Dienstag, 15. September 2015

Vergessene Taschen Sew Along: Letzte Woche

Huch, jetzt bin ich schon wieder so spät dran mit meiner vergessenen Tasche bei Fabulatoria. Dabei ist sie schon seit Samstag fertig.

Diesmal ist es ein MATCH.beutel nach dem Freebook von Leni Pepunkt oder in meinem Fall eher ein Seesack.

Oben und unten habe ich wieder SnapPap vernäht.
Als Kordelersatz gab es eine Jerseynudel und weil ich SnapPap nicht so gerne wenden mag, habe ich Schrägband zum zusammennnähen von Innen- und Außentasche benutzt.
Das SnapPap macht ihn richtig schon stabil obwohl ich mir immer noch sicher bin, dass weiß bei einer Tasche nicht ganz optimal ist. Aber im Zweifel kann ich sie in der Waschmaschine stecken.

Der Stoff ist eine Alles-für-Selbermacher Eigenproduktion und weil Glitzer alles besser macht habe ich ein paar Sachen mit Glitzerstofffarbe aus- und angemalt.

Weil ich keinen Kordelstopper in passender Größe hatte, habe ich so ein Dingsi aus SnapPap genäht. Ich bin immer noch begeistert, dass das Teil auch tatsächlich tut, was es soll!!

Die Träger hinten habe ich auch was verändert, so gefallen sie mir viel besser, zumal ich keine Rucksäcke mag und man den Beutel nun einfach über einer Schulter tragen kann - oder eben in der Hand.

Kommentare:

  1. Du hast einen herrlich maritimen Beutel genäht. Ich traue mich ja auch immer nicht so helle Taschen zu nähen. Dabei sieht das total klasse aus. Auch die Verbindung mit SnapPap gefällt mir richtig gut <3

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen