Freitag, 11. Juli 2014

Mein Kopf, meine Gedanken und ich

Manchmal frage ich mich wie das so funktioniert. 
Bei den normalen Menschen. 
Die, die nicht in Gedanken mit sich selbst diskutieren. 
Darüber, ob sie jetzt nähen dürfen, oder doch die Wäsche, die seit einiger Zeit gemacht werden will, machen müssen. Oder die Küche.. oder die Sache mit dem saugen...

Knapp Zwei Wochen habe ich jetzt in so gut wie aller freien Zeit an meinem ersten E-Book gearbeitet und u.a. diese oben genannten Sachen in Gedanken verschoben auf "wenn Du das fertig hast, dann..."
Jetzt habe ich fertig und was meint mein Kopf dazu?

Näh die tolle Reisetasche, die seit 3 Wochen zugeschnitten ist!
Nein, erst die Wäsche!

Schneide noch einen "Krempel"-Koffer zu, aus dem Stoff der so toll ist!
Nein, erst saugen!

Du wolltest doch noch 2 Shirts nähen für die Lieblingskinder, mit den tollen neuen Plottis, die Du vor 2 Wochen gekauft hast!
Nein, erst die Küche!

Das mit dem E-Book hat Spaß gemacht, fang doch schon mal mit dem nächsten an, das Schnittmuster ist doch schon fertig!
Nein, die Wäsche!!!

Außerdem gibt es da doch noch diese eine Idee. Zumindest den Schnitt kannst Du doch schonmal von Hand zeichnen!
NEIN!!! Aufräumen wäre auch mal wieder angebracht....

Und jetzt? Ich gehe wäsche sortieren... villeicht....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen