Mittwoch, 9. April 2014

Taschen kann man nie genug haben

Tasche Nr. 1 aus der Taschenspieler II CD habe ich ja nun fertig.
Deswegen wollte ich eigentlich meine "neue" Tasche zeigen. Anführungszeichen deshalb, weil sie eigentlich schon einen Monat alt ist. Aber ich finde, das geht noch als neu durch und ich war vorher zu beschäftigt zum schreiben.
Sie gefällt mir - wie jede meiner Taschen - natürlich wieder richtig gut... leider habe ich die Fotos irgendwo "aufgeräumt" und find die nicht mehr... die Tasche hängt im Flur an der Tür, ich sitze gemütlich im Wohnzimmer... unüberbrückbare Distanz.
Deswegen zeige ich einfach zwei andere Taschen aus den letztn Wochen/Monaten.
Zum einen die Monster-TaMuTa (Tagesmuttertasche) die mein Lieblingsbaby seit längerem mit sich herum trägt und zum anderen der Eulenrucksack, den mein Lieblingscousinchen zum Geburtstag bekommen hat.

Zuerst das kleine Monster mit ihrem Rucksack. Mittlerweile kippt sie auch nicht mehr hinten rüber, wenn sie ihn auf hat. Das Schnittmuster ist aus irgendeiner Nähzeitschrift und passt wie A... auf Eimer.




Und nun die Eule für mein Lieblingscousinchen, die tatsächlich Eulen liebt und ich habe nichts damit zu tun. Das hat sie ganz von alleine entwickelt. Der Schnitt ist von mir, aber die tolle  Idee mit den Reflektoraugen ist von Anja - ja, manchmal ist sie genial... manchmal.


Mit kleinem Anhänger auf dem Handmade steht.

 Mein Lieblingsbaby durfte auch mal Probe tragen. 

Ein bisschen was für mich zur Stoffresteminimierung habe ich auch noch. Das ist mit beim Taschenfotossuchen über die Finger gelaufen. Schnitt ist nach Bedarf auf die Schnelle von mir.



 Das hütet jetzt das Chaos in meiner neuen Tasche.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen