Mittwoch, 1. Januar 2014

2014

Guter Vorsatz:
Nicht immer alles auf den letzten Drücker machen!

Und sonst?
Zwischen den Jahren habe ich nicht so viel genäht, vor allem weil ich nicht da war. Allerdings habe ich mich schon seit einiger Zeit an meinem Wohnzimmertisch sattgesehen. Also bin ich nach den ganzen Familienpflichtbesuchen erstmal in das Möbelhaus mit den fliegenden Weihnachtsbäumen. Trotz diverser bekundungen ich sei verrückt und das sei viel zu voll.
War es aber nicht. Im Gegenteil! 
Nachdem die Couchtischabteilung langweilig war, habe ich in der Kinderabteilung einen Tisch in Couchtischhöhe gefunden, gekauft und zuhause individuell angepasst. Und zwar mit dem tollen Apfelstoff, der ebenfalls günstig in meinen Einkaufskorb gewandert ist.

Also habe ich einen Kreis ausgeschnitten, etwas größer als die Tischplatte



Rundherum straffes Gummi mit Zickzackstich genäht...

...und über die Tischplatte gezogen. Das hat vielleicht 20 Minuten gedauert und das Ergebnis ist wunderbar.




Leider sieht das als Couchtisch aus wie ein geschrumpfter Gartentisch und ist somit überaupt nicht schön.

Zum Gück habe ich noch einen kleinen Glastisch als Reserve gekauft. Der ist wunderbar. Zwar nicht so toll individuell und wandelbar, aber dafür optisch wunderbar passend.

Der "Gartentisch" fristet sein Dasein nun im Keller und darf nur hoch, wenn das Lieblingsbaby oder mein Lieblingscousinchen zu Besuch sind. Einen passenden Kinderstuhl habe ich auch schon gekauft. Mal schauen, wann wir die ersten Projekte daran zuschneiden, malen oder basten werden.

Eigentlich wollte ich hier noch von dem Geschenk für das Lieblingsbaby erzählen. Aber das ist so hübsch, das es einen eigenen Post verdient hat und nicht am Ende eines ellenlangen Textes stehen soll.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen