Montag, 16. Dezember 2013

Sockenmonster

Wie jedes Jahr kommt Weihnachten für mich vollkommen überraschen. Insbesondere die Tatsache, dass ich Geschenke brauche.

Wie jedes Jahr habe ich mir auch letztes Jahr um diese Zeit vorgenommen, dieses Jahr total früh anzufangen Geschenke vorzubereiten und zu sammeln.

Wie jedes Jahr hat es auch dieses Jahr nicht geklappt.

Also sitze ich hier - wie jedes Jahr - und bastel an den letzten Geschenken auf den letzten Drücker.

Anders als jedes Jahr ist, dass ich dieses Jahr tatsächlich auch eine Idee für die schwierigen Leute habe. Die kennt man, die, die schon alles haben und sich "nix" wünschen aber trotzdem etwas haben wollen unter dem Baum.

Dabei zu Hilfe gekommen ist mir diese wunderbare Freebook von Charlotte Fingerhut, das hier im 15. Türchen zu finden war.

Für die Männer mit Riesenfüßen haben ich es etwas verlängert, für die elfenhaften Füßchen mancher Damen um einiges verkleinert, aber alles in allem habe ich meine 10 Sockenkandidaten gut versorgt.

DACHTE ICH! 

Voller Stolz blickte ich auf meinen Berg von zugeschnittenen Kuschelsocken. Einmal außen mit plüsch und einmal innen mit Jersey.



Bis ich voller Elan angefangen habe, die erste Socke zusammenzunähen.

Ganz genau DA ist mir nämlich aufgefallen, dass der Mensch 2 Füße hat und somit auch 2 Socken braucht.
Tja, das war es dann mit dem Elan und aus war es mit meiner Kalkulation von 10 zugeschnittenen Socken.
20 müssten es sein. Aus ist es mit dem Plan von einem freien Wochenende vor Weihnachten mit dem Wissen, dass ich alles fertig habe.

Weihnachten kommt eben immer wieder überraschend.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen